Der Kämmerchenchor probt seit Mittwoch, 8. September 2021, wieder in voller Besetzung. Für 18 Monate mussten wir auf die gemeinsamen Übungszeiten verzichten, abgesehen von wenigen Proben in kleinen Gruppen im Herbst 2020 in der Stiftskirche. Zunächst gibt es viel zu erzählen, die meisten haben sich während der Probenpause nicht gesehen. Dann verteilen wir uns mit großen Abständen zueinander im Raum.Schon beim Einsingen tut der vertraute, volle Klang der Seele gut. Trotz der langen Auszeit können wir uns noch auf unsere Stimmen verlassen. Wie habe ich diesen Klang, das gemeinsame Singen vermisst. Dankbar, mit großer Freude und sehr engagiert machen wir uns an die Arbeit und studieren die Noten, die Chorleiter Andreas Frese mitgebracht hat. Bach soll es mal wieder werden – eine Choralkantate, sehr schöne Musik.Wenn alles wie geplant läuft, werden wir im Sonntagsgottesdienst am 24. Oktober in der Stiftskirche singen, begleitet von einem kleinen Orchester und mit Vokalsolisten. Wir freuen uns sehr darauf!

Share This