Die Berichte über kriegerische Handlungen in der Ukraine wirken selbst auf Erwachsene schockierend.
Sollen Kinder überhaupt mit dem Leid dieser Welt ungefiltert konfrontiert werden?

Kinder brauchen Nähe, Schutz und Sicherheit. Doch die Bilder aus den gegenwärtigen Konfliktherden dieser Welt treffen auch auf die Augen von Kindern und Jugendlichen. Im Fernsehen, vor dem PC zu Hause, auf dem Smartphone flackern Bilder der Zerstörung. Für viele Kinder wirken die Berichte über den Krieg manchmal erschreckend; das hat eine Studie des Internationalen Zentralinstitutes für das Jugend- und Bildungsfernsehen gezeigt. Manche befürchteten, selbst vom Krieg betroffen zu sein oder sie versetzten sich in die Lage der leidenden Kinder. Untersuchungen zeigen aber auch, dass Kinder sich über die Ereignisse informieren wollen.
Quelle EKHN.de

den ganzen Artikel auf EKHN lesen

Anderen davon erzählen

Teile dies mit deinen Freundinnen und Freunden