„Ca. 250 Menschen allen Alters versammelten sich zur “Musikalischen Friedensdemonstration der Diezer Kirchen- gemeinden“. Auf Maren Buschs und Jonas von Baaijens Einladung folgten viele mit interessanten und gefühlvollen Beiträgen, als Unterstützer*innen oder eben als Demonst- rant*in für den Frieden. In großem Kreis, mit Abstand und Maske, hörten wir, sangen gemeinsam, beteten, schwiegen und fühlten uns verbunden mit allen, die zur Zeit unter dem schrecklichen Krieg in Europa leiden. „Bringt das Demonst- rieren und Beten denn etwas?“, werde ich öfter gefragt. Ich hoffe, dass es auf den verschiedensten Ebenen etwas bringt – genau weiß ich aber, dass es mir etwas bringt! Nicht in Angst verharren, sondern gemeinsam etwas tun zu können hilft!“

„Es hat mich sehr beeindruckt, wie viele allen Alters zusam- men gegen die Angst gesun- gen haben. Die Lieder haben uns – trotz Abstand – miteinan- der verbunden. Die Sehnsucht nach Frieden war greifbar. Frieden für die Ukraine, aber auch für alle Menschen weltweit! Eine gelungene Kooperation aller, die mir sehr gut gefallen und sehr gut getan hat!“
Anja Beeres | Vorsitzende Dekanatssynodalvorstand

Anderen davon erzählen

Teile dies mit deinen Freundinnen und Freunden