Begleitung durch das Leben

Zu besonderen Ereignissen im Leben eines Menschen feiern wir besondere Gottesdienste, so genannte ‘Kasualien’.
Das können fröhliche Anlässe sein wie Taufe, Konfirmation oder Hochzeit, aber auch traurige wie der Abschied von einem Verstorbenen sein.

Hier finden Sie grundlegende Informationen über unsere Angebote zu Begleitung in besonderen Momenten des Lebens.
Oder haben Sie den Wunsch, zu einem anderen Anlass einen besonderen Gottesdienst zu feiern?
Dann sprechen Sie uns an. Wir sind für viele Ideen offen!

 

Die Taufe symbolisiert die Zugehörigkeit zu Jesus Christus und bedeutet die Aufnahme in seine Kirche. Taufen werden meist Sonntags im Gottesdienst gefeiert, um zu zeigen: Dieser Mensch wird in unsere Gemeinde aufgenommen.

Die Konfirmation ist das eigenständige mündige Bekenntnis zum christlichen Glauben.  Die Jugendliche  bekommen noch einmal – jetzt bewusst erlebt – den Segen Gottes zugesprochen.
Manche Jugendliche werden auch erst im Konfirmationsgottesdienst getauft – sie sprechen ihr bekennendes Ja zu Taufe selbst.

Wenn Sie sich entscheiden zu heiraten, geben Sie Ihrer Liebe eine Richtung und ein Ziel. Gerade heute, wo Liebe und Glück so vergänglich erscheinen, setzen Sie ein Zeichen gegenseitigen Vertrauens. Mit der Hochzeit, der kirchlichen „Trauung“, vertrauen Sie darauf, dass Gott Ihre Beziehung bejaht und stärkt. Im Traugottesdienst empfangen Sie Gottes Segen für Ihren gemeinsamen Lebensweg.

Wenn ein Mensch stirbt, ist es tröstlich zu erfahren, dass sich dieses Leben nun erfüllt hat. Der Verstorbene kehrt zurück zu Gott, der alles Leben erschaffen hat. Entsprechend wird in der kirchlichen Trauerfeier der Verstorbene in Gottes Hand übergeben. Ängste und Sorgen um ihn können abgestreift werden, denn wir Menschen können darauf vertrauen: Bei Gott sind die Verstorbenen gut aufgehoben.

Anderen davon erzählen

Teile dies mit deinen Freundinnen und Freunden